Gruppenangebot für geflüchtete Mädchen

„Mädchen ohne Grenzen“ ist ein Angebot für Mädchen und junge Frauen aus der ganzen Welt, die nach Deutschland geflüchtet sind. Alle zwei Wochen trifft sich die Gruppe, um miteinander zu sprechen, Spaß zu haben und um einen Austausch über Themen zu ermöglichen, wie z. B.:
 

  • Leben in Deutschland
  • Bildung, Arbeit & Zukunft
  • Rollenbilder von Frauen und Männern
  • Körperwissen, Sexualität & Verhütung
  • Selbstbehauptung

Neue Teilnehmer*innen sind herzlich willkommen (gerne mit vorheriger Anmeldung).
Die aktuellen Termine sowie weitere Informationen finden sich hier (Änderungen vorbehalten).

Aktuell

Über das Gruppenangebot haben Mitarbeiterinnen des AWO Unterbezirk Dortmunds und der GrünBau Jugendhilfe gGmbH eine Broschüre verfasst, die sich an Fachkräfte und Interessierte richtet. Das Konzept beschreibt ausführlich, wie ein Angebot für diese Zielgruppe gelingen kann und welche Hindernisse und Herausforderungen auf Fachkräfte bei der Gruppengestaltung zukommen können. Zu den Themenbereichen „Leben in Deutschland“, „Sexuelle Bildung“ sowie „Selbstreflexion, Rollenbilder & Gesellschaft“ bietet die Broschüre zahlreiche konkret strukturierte Vorschläge für Gruppenstunden, die durch Hinweise auf geeignete Arbeitsmaterialien sowie weiterführende Literatur ergänzt werden.
Die Broschüre steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung.