"Gute OGS darf keine Glückssache sein", Abschlussveranstaltung der NRW Kampagne zum Offenen Ganztag

06.07.2017

Die Kampagne der Freien Wohlfahrtspflege zur Verbesserung der Situation im Offenen Ganztag findet am 12.7.2017 vor dem Düsseldorfer Landtag seinen (vorläufigen) Abschluss. Einige Tausend Mitarbeiter*innen, Eltern, Kinder und Trägervertreter werden erwartet, um der Landeregierung die Forderungen weiterzugeben:

Eine bessere Finanzierung, Ausbau der Plätze, Qualitätsstandards und eine gesetzliche Regelung zum Offenen Ganztag in NRW!

Von März bis jetzt gab es eine Vielzahl von Aktionen vor Ort, in den OGS, vor Rathäusern, auf Marktplätzen. Die AWO Einrichtungen waren besonders stark engagiert, denn es gab bereits vor 3 Jahren eine AWO Kampagne. Alle Abgeordneten wurden angeschrieben und eingeladen, in den Einrichtungen zu hospitieren, um die schlechten Bedingungen mit zu erleben. Ein großes Thema ist die ungleiche Finanzierung je nach Engagement/Fähigkeit der Kommune. Deshalb heißt die Kampagne: „Gute OGS darf keine Glückssache sein“.

Wir fordern alle Mitarbeiter*innen, Lehrer, Eltern und andere Interessierte auf, am kommenden Mittwoch, den 12.7.2017 zwischen 13 und 16 Uhr zum Apolloplatz in Düsseldorf zu kommen. Die Forderungen der Freien Wohlfahrtspflege sollen dem NRW Minister übergeben werden.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 13.07.2017
„Gute OGS darf keine Glückssache sein“ – das forderten gestern rund 3000 Demonstranten aus verschiedenen Verbänden vor dem Düsseldorfer Landtag. weiterlesen
Meldung vom 06.07.2017
Die Kampagne der Freien Wohlfahrtspflege zur Verbesserung der Situation im Offenen Ganztag findet am 12.7.2017 vor dem Düsseldorfer Landtag seinen (vorläufigen) Abschluss. weiterlesen
Meldung vom 27.03.2017
Mit dem Aufruf „Bildet Banden“ fordert die AWO Dortmund alle Leserinnen und Leser auf, sich an den bevorstehenden Landtagswahlen zu beteiligen. Außerdem geht es um die Spendenaktion „Helfen hilft“, um einen neuen Treffpunkt für Gruppen und Vereine in Eving und vieles mehr.Hineinschauen lohnt sich- garantiert! weiterlesen
Meldung vom 21.03.2017
Die Teilnahme an der bundesweiten Aktionswoche "AWO gegen Rassismus" ist für die AWO Dortmund selbstverständlich. In der Zeit vom 13.03.-26.03.2017 werden in AWO-Einrichtungen und Begegnungsstätten Blumen und Bäume gepflanzt. Von roten Blumenherzen, über farbenfrohe Blumenbeete bis hin zu Bäumen. Es wird gepflanzt nach dem Motto "Bunt statt braun" und "Wurzeln schlagen für eine bunte Gesellschaft."weiterlesen