ZANDO KITAWO VOR, SCHIESS UNS EIN TOR

27.06.2018

Am 23.06.2018 fand ab 9.15 UHR auf dem Fußballgelände „ROT-WEISS BAROP 1896 E.V“ an der Stockumer Str. 241 in Dortmund der erste Fußball-Kita-Cup der AWO statt. Der Sportverein fungierte dabei freundlicherweise als Gastgeber und Mitorganisator; vermittelt hatte dies Andreas Borbach, nicht nur Erzieher in der AWO Kita Evinger Parkweg, sondern auch Trainer der E-Jugend im Verein. Nach einer motivierenden Eröffnungsrede durch die Vorsitzende der AWO, Gerda Kieninger, ging es los mit der Vorrunde. Das Turnier wurde sehr aufregend für die jungen Spieler*innen, die ihren Vorbildern bei der WM in nichts nachstanden: Am Ende gewann die Kita Heliosweg mit 4:3 gegen die Kita Auf dem Howart. Auf Platz drei kam erst nach Verlängerung die Kita Langschedestraße.

Der erste Fußball Cup endet mit der Siegerehrung und dem Überreichen des Pokals durch Petra Bock, Betriebsleiterin aller AWO-Kitas in Dortmund. Viele Attraktionen wie Aktionsstände, Kinderschminken, Getränke, Torwandschießen, Snacks und eine Menge Spaß sorgte dafür, dass sich alle einig waren – dieses Turnier muss nächstes Jahr wiederholt werden.

Ergebnisse

Weitere Nachrichten

Meldung vom 02.04.2022
Die AWO Kirchhörde-Kruckel-Löttringhausen lädt zu einem Filmvortrag über "Bienen, ein Segen für die Menschheit" am Dienstag, 12.04.2022, ab 15.00 Uhr, in den Möllershof, Hohle Eiche 81, Löttringhausen, ein.   Der bekannte Dortmunder Imker Siegfried Rinke wird interessante Einblicke in das Wesen, Wirken und Leben derweiterlesen
Meldung vom 02.04.2022
Weder Regen, noch Kälte halten die Greveler davon ab, einmal getroffene Verabredungen sausen zu lassen. So war es auch am vergangenen Donnerstag zum Start der Boule-Saison. Dazu hatte Begegnung VorOrt zusammen mit dem örtlichen Bürger- und Heimatverein eingeladen. Auch einige Gäste aus Derne und Scharnhorst kamen zum schönst gelegenen Bouleplatz in Dortmund. Zwei Stunden lang dauerten die zwei spannenden Spiele. Da es erneut allen wieder so viel Spaß gemacht hatte, wurde locker verabredet, sich in der Woche nach Ostern erneut zu treffen.weiterlesen
Meldung vom 01.04.2022
Mit einer Petition und klaren Forderungen an die Landesregierung will die AWO NRW den offenen Ganztag stärkenweiterlesen
Meldung vom 01.04.2022
Wir freuen uns sehr, dass nach über zwei Jahren Pandemie wieder unser tradionelles Jahrestreffen stattfinden kann.Mit einem Frühlingsfest wollen wir im lockeren Rahmen gute Gespräche initieren, uns vernetzen, Kooperationenvertiefen und neue entwickeln. Mit frischen Impulsen wollen wir uns stärken und aus der Pandemie herauskommen.Das Motto der diesjährigen Veranstaltung ist „Sichtbarkeit“ … Dazu haben wir drei spannende Protagonistinnen derDortmunder Stadtgesellschaft eingeladen und tauschen uns dazu aus.weiterlesen
Meldung vom 01.04.2022
Vor der FIFA-Zentrale in Zürich appellieren ein Künstler und die Arbeiterwohlfahrt ans Weltgewissen Zürich. Am heutigen Freitag, 1. April, findet in Doha/Katar die Gruppenauslosung zur FIFA-WM statt. Mit einer Protestaktion haben der Osnabrücker/Wormser Künstler Volker-Johannes Trieb sowie die Verbände AWO International und AWO Bezirk Westliches Westfalen vor der FIFA-Zentrale in Zürich ein deutliches Zeichen gegen die menschenverachtenden und grausamen Bedingungen der Arbeitsmigranten*innen in Katar gesetzt.weiterlesen
Meldung vom 31.03.2022
WAS SAGST DU DAZU? Solidarisch gegen soziale Ungleichheit, Armut und Ausgrenzung!weiterlesen
Meldung vom 30.03.2022
Endlich ist der Frühling da! Gemeinsam wollen wir ihn mit vielen tollen Aktionen rund um das Thema Nachhaltigkeit in unserem BunkerPlus Garten feiern. Dazu laden wir euch ganz herzlich ein! Näheres zu unseren Angeboten findet ihr im Flyer.weiterlesen
Meldung vom 29.03.2022
Zum Besuch in der Nachbarschaft macht sich Begegnung VorOrt am Montag, 4. April, auf. Andreas Röhr, Leiter der Stadtteilbibliothek Scharnhorst, stellt seinen Arbeitsplatz mit all seinen Besonderheiten vor, erzählt von den Arbeits- und Lerngruppen, die sich in den hellen Räumen treffen, von den besonderen Medien, die ausgeliehen werden können, und macht auch Werbung für das Kleinkunstprogramm, das regelmäßig zu sehen ist.weiterlesen
Meldung vom 29.03.2022
Julia Banach (Seniorenbüro Innenstadt-West) und Fabian Köser (Stadt- und Landesbibliothek Dortmund) lesen Geschichten und Gedichte rund um das Ruhrgebiet, Erzählungen von Kohle, Stahl und Bier, von der Ruhrpottschnauze und dem vermeintlich ruppigen Charakter der Ruhrgebietler. weiterlesen