Solidarität wagen! - AWO startet Ausbildung gegen Ausgrenzung

01.10.2018

14 Teilnehmende arbeiten zu Demokratie und gegen Diskriminierung

Am vergangenen Wochenende startete das Projekt ‚Zukunft mit Herz gestalten‘ seine Ausbildung innerhalb des Bezirks Westliches Westfalen der Arbeiterwohlfahrt (AWO). 14 Ehren- und hauptamtliche AWO-Mitglieder lassen sich an insgesamt drei Wochenenden zu Themen wie Demokratieförderung, Engagement für die AWO-Werte und Umgang mit Diskriminierung schulen. Sie sollen Multiplikator*innen für diese Themen werden. Der Start ist gelungen, das erste von den drei Wochenenden war ein Erfolg.

„Jetzt bilden wir Demokratieförderinnen und –förderer aus!“ freut sich Sigrid Pettrup, Leiterin des Projekts ‚Zukunft mit Herz gestalten‘. „Die Ausbildung ist wesentlicher Bestandteil von unserem Projekt und kommt allen zugute: der AWO, uns als Projektteam, den Teilnehmenden und der Zivilgesellschaft. Eine klare Haltung gegen Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist inzwischen tagtäglich gefragt.“

AWO als diskriminierungsfreier Raum

Das Projekt ‚Zukunft mit Herz gestalten‘ bietet neben der Ausbildung auch Informations- und Kulturveranstaltungen oder Kurse und Seminare an – immer rund ums Thema Demokratie. So passt das Projekt zur AWO, die sich seit fast 100 Jahren für soziale Zwecke, Toleranz und Solidarität einsetzt. Außerdem positioniert sie sich klar gegen Rechtsextremismus.

In der Ausbildung ist natürlich auch der aufkommende Rechtspopulismus ein Thema. „In diesem Bereich wird viel mit Vorurteilen und Diskriminierung gearbeitet. Meist auf dem Rücken derer, denen es sowieso schon schlecht geht und die sich nicht wehren können. Oft werden solche Gruppen gegeneinander ausgespielt. Das ist mit den AWO-Werten nicht zu vereinbaren. Insofern blicken wir im Rahmen der Ausbildung sehr kritisch auf Rechtspopulismus.“

… und es geht weiter

Die beiden folgenden Ausbildungswochenenden finden Anfang Dezember und Anfang Februar statt. Für 2019 ist ein weiterer Durchgang mit einer neuen Gruppe geplant. Die Förderung vom Projekt ‚Zukunft mit Herz gestalten‘ durch das Bundesprogramm ‚Zusammenhalt durch Teilhabe‘ läuft noch bis Ende 2019.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 05.06.2019
Am Donnerstag, den 6. Juni, findet um 19:00 Uhr in der Klosterstraße 8-10 die Veranstaltung „Der Terror des NSU in der Einwanderungsgesellschaft“ statt. Zum Thema werden der Rechtsanwalt Carsten Ilius, der die Witwe von Mehmet Kubasik im NSU-Verfahren vertrat, die Fachjournalistin Caro Keller von NSU-Watch und Ibrahim Arslan, Opfer und Überlebender der rassistischen Brandanschläge von Mölln 1992, referieren; organisiert wird die Veranstaltung vom Projekt „Zukunft mit Herz gestalten“ der Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Dortmund.weiterlesen
Meldung vom 24.05.2019
AUFRUF FÜR DEN 25. MAI 2019 weiterlesen
Meldung vom 13.05.2019
Am 25. Mai lädt die AWO zum Stadtbezirksfest mit einem bunten Programm für Jung und Alt nach Aplerbeck. weiterlesen
Meldung vom 13.05.2019
74.000 Menschen haben deutlich gemacht, dass der Eigenanteil in der Pflege begrenzt werden muss. Am 24. Juni wird entschieden, was mit der Petition weiter geschieht. Bis dahin müssen wir auch die letzten Vorbehalte ausräumen. Darum sammeln wir Ihre Forderungen und wollen sie vor der Entscheidung dem Bundesgesundheitsministerium übergeben. Damit klar ist: Die Situation von Betroffenen darf nicht länger hingenommen werden! weiterlesen
Meldung vom 10.05.2019
Kinder-und Jugendwettbewerb startet im AWO-Jubiläumsjahr weiterlesen
Meldung vom 08.05.2019
Die AWO ist gemeinsam mit den Dortmunder Wohlfahrtsverbänden dabei, um mit den Dortmunder*innen ins Gespräch zu kommen. weiterlesen
Meldung vom 08.05.2019
Großdemo am 19. Mai in Köln / AWO NRW unterstützt Kundgebungen im Vorfeld der Europawahl. weiterlesen
Meldung vom 25.04.2019
Traditionell lädt der DGB am 01. Mai zur Kundgebung in den Westfalenpark ein und die AWO UB Dortmund beteiligt sich daran. weiterlesen
Meldung vom 23.04.2019
Die Assistenzagentur der AWO bietet in Zusammenarbeit mit dem ADFC und der dobeq GmbH vom 30.04.19 bis zum 10.05.19 Aktionen ‚Rund ums Rad‘ für Menschen mit und ohne Behinderungen in Dortmund an. weiterlesen
Meldung vom 08.04.2019
Unter dem Motto „Man ist nie zu klein, um großartig zu sein“ feierte die neue AWO-Kita an der Braunschweiger Straße am Freitag ein halbes Jahr nach Start ein großes Eröffnungsfest. weiterlesen