AWO-Kita Braunschweiger Straße feiert Eröffnung „Man ist nie zu klein, um großartig zu sein“

08.04.2019

Unter dem Motto „Man ist nie zu klein, um großartig zu sein“ feierte die neue AWO-Kita an der Braunschweiger Straße am Freitag ein halbes Jahr nach Start ein großes Eröffnungsfest.

Viele Familien und Kooperationspartner*innen, aber auch politische Vertreter*innen kamen zum Eröffnungsfest. Die AWO-Vorsitzende Gerda Kieninger hatte sichtlich Freude daran, die große AWO-Torte anzuschneiden. Und Bezirksbürgermeister Dr. Jörder, mit dem sie gemeinsam die Begrüßung der vielen Besucher*innen gestaltete, bekam das erste Stück. Anschließend konnten die Eltern und Kooperationspartner*innen die hell und modern gestalteten Räumlichkeiten in Augenschein nehmen und bei einem üppigen Kuchenbuffet Eindrücke austauschen.

Die AWO Kita Braunschweiger Straße arbeitet teiloffen und mit dem pädagogischen Ziel, die Kinder wertschätzend und kompetenzorientiert in einer großen Gemeinschaft zu erziehen. Alle tragen ihren Teil dazu bei, denn der Grundsatz lautet:  „Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen“. Ein multikulturelles, multilinguales Team mit zum Teil heilpädagogischen und therapeutischen Zusatzausbildungen fördert das individuelle Entfalten der Kinder und ihr Erforschen der Welt. Auch bauliche Elemente wie viele bodentiefe Fenster, ein Bällebad, Ateliers, ein Snoezzlenraum und verschiedene Bewegungsräume tragen dazu bei. Die Kita hat drei Etagen, mit je 2 Gruppen, aufgeteilt, gegliedert und gestaltet nach den jeweiligen Altersspannen. Auf 6 Gruppen verteilen sich so 105 Kinder, die von 22 pädagogischen Fachkräften, eine Hauswirtschaftskraft, einer Kita-Sozialarbeiterin und dem Leiter, Viktor da Silva betreut werden.

Auch das Außengelände wird gut strukturiert und den jeweiligen Altersspannen angepasst.

Die Kita wurde bereits vor dem Start im November 2018 „überrannt“, auf der aktuellen Warteliste stehen über 150 Kinder, das zeigt, wie wichtig dieser Standort ist, da Betreuungsplätze dringend benötigt werden.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 05.06.2019
Am Donnerstag, den 6. Juni, findet um 19:00 Uhr in der Klosterstraße 8-10 die Veranstaltung „Der Terror des NSU in der Einwanderungsgesellschaft“ statt. Zum Thema werden der Rechtsanwalt Carsten Ilius, der die Witwe von Mehmet Kubasik im NSU-Verfahren vertrat, die Fachjournalistin Caro Keller von NSU-Watch und Ibrahim Arslan, Opfer und Überlebender der rassistischen Brandanschläge von Mölln 1992, referieren; organisiert wird die Veranstaltung vom Projekt „Zukunft mit Herz gestalten“ der Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Dortmund.weiterlesen
Meldung vom 24.05.2019
AUFRUF FÜR DEN 25. MAI 2019 weiterlesen
Meldung vom 13.05.2019
Am 25. Mai lädt die AWO zum Stadtbezirksfest mit einem bunten Programm für Jung und Alt nach Aplerbeck. weiterlesen
Meldung vom 13.05.2019
74.000 Menschen haben deutlich gemacht, dass der Eigenanteil in der Pflege begrenzt werden muss. Am 24. Juni wird entschieden, was mit der Petition weiter geschieht. Bis dahin müssen wir auch die letzten Vorbehalte ausräumen. Darum sammeln wir Ihre Forderungen und wollen sie vor der Entscheidung dem Bundesgesundheitsministerium übergeben. Damit klar ist: Die Situation von Betroffenen darf nicht länger hingenommen werden! weiterlesen
Meldung vom 10.05.2019
Kinder-und Jugendwettbewerb startet im AWO-Jubiläumsjahr weiterlesen
Meldung vom 08.05.2019
Die AWO ist gemeinsam mit den Dortmunder Wohlfahrtsverbänden dabei, um mit den Dortmunder*innen ins Gespräch zu kommen. weiterlesen
Meldung vom 08.05.2019
Großdemo am 19. Mai in Köln / AWO NRW unterstützt Kundgebungen im Vorfeld der Europawahl. weiterlesen
Meldung vom 25.04.2019
Traditionell lädt der DGB am 01. Mai zur Kundgebung in den Westfalenpark ein und die AWO UB Dortmund beteiligt sich daran. weiterlesen
Meldung vom 23.04.2019
Die Assistenzagentur der AWO bietet in Zusammenarbeit mit dem ADFC und der dobeq GmbH vom 30.04.19 bis zum 10.05.19 Aktionen ‚Rund ums Rad‘ für Menschen mit und ohne Behinderungen in Dortmund an. weiterlesen
Meldung vom 08.04.2019
Unter dem Motto „Man ist nie zu klein, um großartig zu sein“ feierte die neue AWO-Kita an der Braunschweiger Straße am Freitag ein halbes Jahr nach Start ein großes Eröffnungsfest. weiterlesen