Die AWO unterstützt: Spenden und Schals gegen soziale Kälte für fünf Dortmunder Obdachloseneinrichtungen

09.01.2020

Die letzte Masche war im Hochsommer gestrickt, die ersten der insgesamt 1427 Schals wurden bereits im August gegen Spenden abgegeben: Die 1500 Euro, die die AWO Dortmund durch diese Aktion eingenommen hat, und die restlichen Schals, das sind auch noch einmal gut 700, nahmen jetzt die Vertreter*innen von fünf Vereinen und Initiativen entgegen, die sich zum Teil seit Jahrzehnten um Obdachlose kümmern.

„Schals gegen soziale Kälte“ hatte der Wohlfahrtsverband die Aktion genannt und machte damit im Jahr seines 100-jährigen Bestehens auf die große Ungleichheit in der Gesellschaft aufmerksam. In 47 Ortsvereinen und Begegnungsstätten des AWO-Unterbezirks, aber auch im ganzen Bezirk Westliches Westfalen der AWO griffen vor allem Frauen – und auch einige Männer – in ihre Handarbeitskisten, holten die Nadeln heraus, suchten Wollreste oder kauften neue Knäuel, und machten sich an die Arbeit. Einige Ortsvereine hatten das Stricken in ihr Programm als festen Termin aufgenommen, in anderen setzten die Frauen sich zuhause hin und ließen die Halswärmer wachsen. Kiste um Kiste kamen die Werke dann in der Klosterstraße an, um beim Jubiläumsfest am letzten Augustwochenende im vergangenen Jahr gegen eine Spende abgegeben zu werden.

Natürlich waren genug warme Schals in den Kartons, um mit dem Geld auch diese in großer Zahl – und in vielen Farben - an die Vereine übergeben zu können, die sie nun an ihre Gäste verteilen können. Zur Übergabe vor dem frisch bezogenen neuen AWO-Gebäude am Schwanenwall kamen neben der (v. l.) AWO-Vorsitzenden Gerda Kieninger die Geschäftsführerin vom Gast-Haus, Katrin Lauterborn-Kruse, Monika Dürger vom ObdachlosenKaffee St. Reinoldi, Thomas Bohne von der Diakonie-Beratungsstelle für wohnungslose Menschen, Ursula Wierling von der Kana-Suppenküche, AWO-Geschäftsführer Andreas Gora und Tanja Walter von Bodo.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.08.2020
Von Edelherren und Erbstreitigkeiten, vom Bergbau und Bauern erzählt Dr. Volker Schacke den Gästen eines Rundgangs durch das alte Dorf Lindenhorst am Montag, 17. August. Zu dieser Veranstaltung lädt der Evinger Geschichtsverein in Kooperation mit der AWO Dortmund ein. Start ist um 15 Uhr an der Lindenhorster Kirche, Alte Ellinghauser Straße 5. Die Teilnahme ist kostenlos.weiterlesen
Meldung vom 11.08.2020
Der alte Bauernfriedhof in Renninghausen Einen Rundgang über den Bauernfriedhof Renninghausen bietet der Hombrucher Geschichtsverein in Kooperation mit der AWO Dortmund für Freitag, 14. August, an.weiterlesen
Meldung vom 09.08.2020
Neue Geschäftsführung bei der AWO Dortmundweiterlesen
Meldung vom 05.08.2020
Dem ganzen Gemeindeleben ein Dach überm Kopf gibt die Segenskirche in Eving an der Deutschen Straße. Warum das Büro hinter der Orgel seinen Platz fand und die Küche hinterm Altar, das erzählte Pfarrer Friedrich Reiffen den Gästen am Dienstagnachmittag während einer Führung durch das Haus. Die Einladung dazu kam von der evangelischen Gemeinde in Kooperation mit der AWO Dortmund.weiterlesen
Meldung vom 30.07.2020
Berlin, den 28.07.2020. Der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ab 2025 muss ein guter Ganztag werden, in welchem die Kinder im Mittelpunkt stehen! Dies kann nur ein Ganztag einlösen, der vor allem durch Qualität und Professionalität überzeugt. Wolfgang Stadler, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes, bringt es auf den Punkt: “Dieser Anspruch lässt sich nur verwirklichen, wenn wir pädagogisch qualifiziertes Personal einstellen, bedarfsdeckende Angebote anbieten und eine auskömmliche Finanzierung gewährleisten.weiterlesen
Meldung vom 28.07.2020
Größer, schneller, praller, sexier!? Botschaften zum perfekten Liebesleben gibt es überall. In diesem Workshop stehen dagegen unsere eigenen Bedürfnisse im Fokus. Im Austausch miteinander, sowie mithilfe sexualpädagogischer und sexualtherapeutischer Methoden, setzen wir uns mit der eigenen sexuellen Biographie und unseren Wünschen auseinander. weiterlesen
Meldung vom 27.07.2020
Gartenkonzert in der AWO Seniorenwohnstätte Eving am vergangenen Donnerstag war wieder ein voller Erfolgweiterlesen
Meldung vom 25.07.2020
Bei Buttercremetorte und Quizfragen ist der Nachmittag mit Abstand sehr unterhaltsamweiterlesen
Meldung vom 24.07.2020
Das neue Programmheft des Eugen-Krautscheid-Hauses (EKH) für das 2. Halbjahr 2020 ist erschienen. Normalerweise finden interessierte Menschen ab 55+ in unserem Programmheft ein vielfältiges Angebot an Smartphone-, Tanz-, und Sportkursen, Hobbykreisen, Tagesfahrten, kulturellen Veranstaltungen u.v.m.weiterlesen
Meldung vom 23.07.2020
Berlin, den 23.07.2020. Ein Bündnis aus Spitzenverbänden und Gewerkschaft fordert mit einer Gemeinsamen Erklärung, Qualität im Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung zu sichern. Die Erklärung ist Auftakt der Kampagne #GuterGanztag.weiterlesen