Plakative Botschaften - AWO Aktion gegen Rassismus und Ausgrenzung

15.03.2021

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2021 macht der AWO Unterbezirk Dortmund mit großformatigen plakativen Botschaften an 20 eigenen Gebäuden und Einrichtungen sowie in Kooperation mit der Wall GmbH, die die Motive mittels ihrer digitalen Werbeflächen in der Dortmunder Innenstadt 14 Tage lang präsentieren wird, auf das Thema Rassismus aufmerksam.

„Die AWO steht für Demokratie und Courage. Auf Grundlage unserer Grundwerte Freiheit, Solidarität, Tolerant, Gleichheit und Gerechtigkeit reflektieren wir immer wieder unser eigenes Handeln. Wir sind alle gefordert, eine Rassismus kritische Haltung nicht nur zu proklamieren, sondern sie auch selbst zu leben und ständig weiterzuentwickeln“, so Anja Butschkau, die AWO-Vorsitzende. Tatkräftig packt sie selbst mit an, um an der Kita Tetschener Straße eines der insgesamt 20 Zitate bekannter Persönlichkeiten anzubringen.

Vom 15. bis zum 28. März 2021 an vielen AWO-Einrichtungen im gesamten Dortmunder Stadtgebiet und sollen zur Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus sensibilisieren. „Rassismus gedeiht da, wo er geleugnet wird“ ist eines der Zitate, „Rassismus drückt sich nicht nur in physischer Gewalt aus, sondern zuerst in Gedanken und Worten“ ist ein weiteres. Die Zitate hat das Impulsbüro „Respekt & Demokratie“ des AWO-Projekts „Zukunft mit Herz gestalten“ ausgesucht, in den AWO-Werkstätten wurden sie auf wetterfeste Planen gedruckt, und sind nun an den zahlreichen AWO-Einrichtungen als Banner oder Papierplakat zu sehen.

Wer mehr über die plakativen Zitat und den Ursprung, aber auch Infos zum Thema Rassismus haben will, kann sich über einen QR-Code direkt vor Ort Infos auf sein Handy holen. Alle Informationen sowie die 20 Zitate sind auch direkt online abrufbar.

Seit 1966 rufen die Vereinten Nationen jedes Jahr am 21. März zum Internationalen Tag gegen Rassismus auf, denn am 21. März 1960 richteten südafrikanische Polizisten das Massaker von Sharpeville an. Sie erschossen 69 schwarze Demonstrierende, die für ihre Rechte auf die Straße gegangen waren. Das Massaker gilt als trauriger Höhe-, aber auch Wendepunkt der Apartheit in Südafrika. Darum begehen inzwischen auch Millionen Menschen auf der ganzen Welt den Internationalen Tag gegen Rassismus. Wegen der vielen Aktionen und Kampagnen rundherum wurde er schon vor Längerem zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus erweitert. Sie finden dieses Jahr vom 15. bis zum 28. März statt - daran beteiligt sich auch wieder die AWO - unter anderem mit der Zitate-Aktion.

„Die AWO Dortmund positioniert sich öffentlich sichtbar gegen Rassismus und Ausgrenzung. Wir wollen strukturelle Barrieren und Benachteiligungen deutlich machen und auch unsere eigenen Sichtweisen kritisch hinterfragen. Lasst uns solidarisch, beherzt und aktiv für Vielfalt, Teilhabe und die respektvolle Anerkennung aller Menschen einsetzen - unabhängig von Herkunft und Hautfarbe“, fordert Anja Butschau.

Foto (von links): Marianne Erdmann, Leiterin Kita Tetschener Straße, Anja Butschkau, Vorsitzende der AWO UB Dortmund, und Hannelore Cordes, Vorsitzende Ortsverein Hombruch

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.07.2021
Like ice in the Sunshine… trotz strömenden Regen sorgt ein Eisbecher für gute Stimmung bei den Seniorinnen und Seniorenweiterlesen
Meldung vom 15.07.2021
Hi, schön, dass Du da bist und Dir Zeit für unseren Aufruf nimmst. Kennst Du uns bei der AWO schon? (https://www.youtube.com/watch?v=DHhzTrmYM8Y&t=2s) Kurz-Video weiterlesen
Meldung vom 14.07.2021
Foto von Susanne Schulte: Seniorenbeirätin Gertrud Löhken-Mehring ist zum Plaudern bereit. Termin: Donnerstag, 22. Juli, 10.30 bis 12 Uhr, am Wochenmarkt in Scharnhorst Auf die Plauderbank laden Begegnung VorOrt und der Seniorenbeirat für Donnerstag, 22. Juli, ein. Die blauen Möbel werden um 10.30 Uhr aufgeklappt und stehen für anderthalb Stunden neben dem Wochenmarkt in Scharnhorst.weiterlesen
Meldung vom 13.07.2021
Nachhaltigkeit – das war das Thema am Freitag, 09.07.2021 bei einem Besuch der AWO-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Anja Butschkau auf dem Schultenhof. „Nachhaltige Landwirtschaft ist zukunftsfähig und wichtig“, dies zeigte sie zwei Kolleginnen aus der Politik. Inge Blask (MdL) und Sabine Poschmann (MdB) konnten sich bei der Führung durch Hofleiterin Marthe Pflüger vom besonderen Konzept des Hofes überzeugen.weiterlesen
Meldung vom 13.07.2021
Ulrich Homeyer, ehrenamtlich in der Jugendfreizeitstätte Derne tätig, und Ludwig Wegener der Bib Paderborn vermitteln der AWO Offenen Kinder und Jugendarbeit eine Spende von guten gebrauchten Computern des bib International College. Die Freude der Jugendlichen ist groß, dass sie neue Rechnerplätze bekommen. weiterlesen
Meldung vom 12.07.2021
                                                                                   Zu Gesprächen auf die Plauderbänke, lädt Begegnung VorOrt ab dem 21. Juli 2021 jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr vor die Tür der AWO-Begegnungsstätte an der Tetschener Straße 2 ein.weiterlesen
Meldung vom 11.07.2021
Das Atelier Werkstattarbeit stellt sich vor!weiterlesen
Meldung vom 09.07.2021
„Sie fahren ohne Helm?“ Reiner Wagners geschultem Blick fällt sofort auf, was am Fahrrad und an der Radlerin nicht stimmt. In der von ihm geführten Radwandergruppe, deren Touren seit Jahren zum Programm des Eugen-Krautscheid-Hauses gehören, sind alle mit Helm unterwegs, „bis auf einen“, sagt er. Ja, die Kopfbedeckung sei jedem und jeder selbst überlassen, aber besser sei mit. Und er kann gleich eine Geschichte erzählen von einem regelmäßigen Teilnehmer, der bei einer Ausfahrt stürzte – auf den Kopf. Es war dessen erste Ausfahrt mit Helm.weiterlesen
Meldung vom 08.07.2021
Zu reden gab’s genug bei der Premiere der Plauderbank in Derne: übers Wetter und übers Virus, über fehlende Toiletten und Spielangebote, über unübersichtliche Verkehrsführungen und zu viel Autoverkehr mitten im Ort. Begegnung VorOrt hatte zusammen mit dem AWO-Ortsverein Derne und der stellvertretenden Vorsitzenden des Seniorenbeirats, mit Gertrud Löhken-Mehring, die Bänke am Durchgang im Einkaufszentrum Gneisenau aufgestellt. Es dauerte nicht lange, da saßen die ersten Plauderwilligen auf den blauen Bänken.weiterlesen
Meldung vom 07.07.2021
Eine Aktion der AWO Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung, Paar- und Lebensberatung anlässlich 150 Jahre § 218 StGB.weiterlesen