Video "Diskriminierung - Was hat das mit mir zu tun?"

16.03.2021

„Gemeinsam Demokratie stärken“ ist der Leitgedanke der AWO, um aktiv gegen Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit vorzugehen. Unter anderem hat der AWO Unterbezirk Dortmund dafür das Projekt „Zukunft mit Herz gestalten!“ auf die Beine gestellt. In Zusammenarbeit mit dem AWO Bundesverband entwickelte das Projektteam nun das Kurzvideo „Diskriminierung – Was hat das mit mir zu tun?“.

Der Film vermittelt uns, warum Engagement für AWO-Werte wie Solidarität und Gerechtigkeit sowie die Auseinandersetzung mit Intoleranz und Ausgrenzung in der AWO wichtig sind. Und was hat das mit uns zu tun? Anhand von Check-Up-Fragen sind wir eingeladen, unsere ganz persönlichen Privilegien sowie Benachteiligungen zu reflektieren und uns ihrer so bewusst(er) zu werden. Denn eins ist klar: niemand ist gerne unfreiwillig in der Minderheit.

Der Film wurde von Nordsonne Identity produziert und dauert 2:09 Minuten.

Weitere Informationen:

AWO Demokratie-Homepage

Zukunft mit Herz gestalten!

Weitere Nachrichten

Meldung vom 04.05.2021
Nachdem Trump die Wahl verloren hat, stellt sich die Frage, wie groß sein Einfluss auch in Zukunft auf die amerikanische Politik ist. Außerdem müssen wir uns fragen, welche Auswirkungen das auf den Rechtspopulismus in Deutschland und Europa hat. Nicht zuletzt suchen wir nach Wegen, wie man dem Trumpismus begegnen und die Demokratie stärken kann. Referent: Prof. Dr. Donal O’Sullivan, Professor am Department of History der California State University, Northridge. Eine Online-Veranstaltung des DGB-Dortmund in Kooperation mit dem Arbeitskreis Dortmund gegen Rechtsextremismus. weiterlesen
Meldung vom 04.05.2021
Berlin, den 04. Mai 2021. Anlässlich des Petersberger Dialogs fordert der AWO Bundesverband, Sozialverbände stärker in die deutsche Klimaschutzpolitik einzubinden. Dazu erklärt Jens M. Schubert, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes:weiterlesen
Meldung vom 03.05.2021
Gedenkstättenfahrten sind ein wichtiger Bestandteil der politischen Bildung in Deutschland. Die Fahrt an diese Erinnerungsorte, das begleitete Verarbeiten des Erlebten und die Gespräche innerhalb der Gruppe sind Erfahrungen, die anders gar nicht gemacht werden können. Mit der Begegnungsstätte Topf & Söhne sowie der Nähe zu den ehemaligen Lagern Buchenwald und Mittelbau Dora ist Erfurt und seine Umgebung ein gutes Ziel, um diese Art der Erinnerung selbst zu erleben.weiterlesen
Meldung vom 01.05.2021
In unseren Familienzentren sind Menschen aller Generationen und Kulturen willkommen. Hier ermöglichen wir Angebote wie Hausaufgabenbetreuung, Ferienangebote und Beratungsgespräche in bspw. Erziehungsfragen mit kompetenten Mitarbeitenden. Für unser Familienzentrum Braunschweiger Straße haben wir einen Erklärfilm produziert, der allen zeigt, was in der Kita Braunschweiger Straße alles möglich ist.weiterlesen
Meldung vom 01.05.2021
Die AWO Dortmund ist Mitglied im Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus und hat am Samstag gemeinsam mit allen Akteur*innen dazu aufgerufen, in Dorstfeld Stellung zu beziehen, nachdem Neonazis dort für den 1. Mai eine Kundgebung angemeldet hatten. Für die Neonazis war es dort die erste Station, um dann weiter nach Essen und Düsseldorf zu ziehen.weiterlesen
Meldung vom 29.04.2021
Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ werden DGB und Gewerkschaften am 1. Mai 2021 für ihre Positionen und Forderungen im Superwahljahr demonstrieren – digital, kreativ aber mit Abstand. Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie wird der Tag der Arbeit 2021 trotz Einschränkungen genutzt, um politischen Forderungen Gehör zu verschaffen. Wie im letzten Jahr gibt es wieder einen Livestream, der zeitgleich auf der DGB-Internetseite, Facebook und Youtube übertragen wird.weiterlesen
Meldung vom 28.04.2021
Vom 18. bis 20. Mai 2021 findet der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt – in diesem Jahr  und zum ersten Mal ausschließlich digital. Die AWO ist mit zehn Fachveranstaltungen beim DJHT-Fachkongress und vier Ständen bei der Fachmesse vertreten. Aus dem AWO Unterbezirk Dortmund wird Katrin Meyersieck vom Tochterunternehmen dobeq GmbH als Referentin zusammen mit Muna Hishma, AWO Bezirk Westliches Westfalen, in folgendem Fachforum berichten und diskutieren: Di., 18.05. / 14.00 – 15.30 Uhr / Fachforum Schulabsentismus – Junge Menschen erreichen, halten und stärkenweiterlesen
Meldung vom 23.04.2021
Der Fahr- und Einkaufs-Service der AWO-Asseln/Husen/Kurl steht auch weiterhin bereit. Brigitte Appelhans (Foto oben mitte) aus Asseln war die erste Nutzerin des AWO-Mobils für eine Fahrt zum Impfzentrum in Hörde. Die sich bei den gebuchten Fahrten abwechselnden ehrenamtlichen Fahrer Manfred Drechsler (Foto oben rechts) und Norbert Roggenbach (Foto oben links) begleiteten Brigitte bei dieser Fahrt gemeinsam.weiterlesen
Meldung vom 22.04.2021
Eine Kooperationsveranstaltung des Seniorenbüros Innenstadt-West und der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund  An die Freund*innen der Literatur,weiterlesen
Meldung vom 21.04.2021
Berlin, den 21.04.2021. Der Bundestag will das Teilhabestärkungsgesetz morgen in zweiter und dritter Lesung verabschieden. Eine Regelung zur Assistenz im Krankenhaus fehlt bisher.weiterlesen