Aplerbecker Stadtbezirksseminar

23.10.2021

Am Samstag, 23.10.2021, trafen sich in der Zeit von 10 bis 14 Uhr in der Begegnungsstätte, Rodenbergstr. 70 aus allen Ortsvereinen im Stadtbezirk Aplerbeck Helfer*innen, Vorstandsmitglieder zum diesjährigen gemeinsamen Seminar:

Nach der Begrüßung durch den Stadtbezirkssprecher und Ortsvereinsvorsitzenden Ewald Schumacher informierte in einem Vortrag die Verbands- und Pressereferentin des AWO Unterbezirks Dortmund, Cordula von Koenen, über Projekte und Entwicklungen im Unterbezirk.

Anschließend berichteten die Mitglieder zur Situation der Ortsvereine nach anderthalb Jahren Pandemie. Dabei ging es neben der inhaltlichen Arbeit der Ortsvereine und den Perspektiven für 2022 auch um Kooperationen mit den professionellen Einrichtungen der AWO und dem Mitarbeiter*innen von Begegnung vorOrt im Stadtbezirk. Danach befasste sich die Runde mit der Planung der Stadtbezirksarbeit für 2022 darunter beispielsweise dem Stadtbezirksfest Aplerbeck VorOrt und dem Wochenendseminar. Für das leibliche Wohl sorgte der Ortsverein Aplerbeck.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 08.08.2022
Unter dem Thema „Zeit für mich – Plauderzeit für mich“ startet am 02.09.2022 ein Gesprächskreis für pflegende Angehörige in Brünninghausen in der AWO Tagespflege Mergelteich.weiterlesen
Meldung vom 08.08.2022
In der Begegnungsstätte Aplerbeck gibt es ein neues Angebot, ein Internet-Welt-Café. Der Ortsvereinsvorsitzende Ewald Schumacher begrüßte Hans-Peter Grund als Dozenten, des nun einmal wöchentlich stattfindenden Kaffeezirkels.weiterlesen
Meldung vom 08.08.2022
Was macht mir große Lust? Was brauche ich für meine Lust? Und worauf bin ich noch neugierig? Zu diesen und weiteren Fragen möchten wir euch die Möglichkeit zum Erkunden und zum Austausch in vertrauter Atmosphäre bieten. Die individuellen Grenzen der Teilnehmer*innen stehen dabei selbstverständlich im Zentrum. Die Teilnahme ist kostenfrei, wir freuen uns jedoch über eine Spende in beliebiger Höhe.weiterlesen
Meldung vom 07.08.2022
Vor 77 Jahren, am 6. und 9. August 1945 wurden die Städte Hiroshima und Nagasaki Ziel der ersten und bislang einzigen Atombombenabwürfe. Etwa 92.000 Menschen starben sofort, 130.000 weitere Menschen starben bis zum Jahresende an den Folgeschäden, auch heute noch leiden viele Menschen an den Folgen. Die Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen uns, in der Aktivität für eine atomwaffenfrei Welt nicht nachzulassen. Die alte Forderung „No first use“ ist wieder aktuell: alle Atomwaffenstaaten, v.a.weiterlesen
Meldung vom 05.08.2022
Um die Präventionsarbeit in der Kinderbetreuung spielend einfach zu gestalten, wurde vom AWO Bezirksverband in Zusammenarbeit mit Fachkräften aus Kitas und dem Kinderschutzbund NRW ein pädagogisches Arbeitsset rund um die Figur „Merti Mutig entwickelt. Die darin enthaltenen Bildkarten thematisieren Grenzüberschreitungen im Kita-Alltag und helfen, mit den Kindern und den Teams ins Gespräch zu kommen und Probleme zu benennen. Zusätzlich hängt in jeder Einrichtung ein Plakat mit dem Titel „Wir schützen und unterstützen“ und wirbt für die Relevanz des Themas.weiterlesen
Meldung vom 05.08.2022
Unter dem Motto SPIELEN, FINDEN, SPENDEN luden die EDG und das Team des Schätzkästchen-Projekts der dobeq im Juli zur ersten Spielzeugaktionswoche in die EDG- Möbelbörse ein. weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Das AWO-Projekt Zukunft mit Herz gestalten!,  der AWO-Bezirk Westliches Westfalen und der AWO UB Dortmund laden ein: Menschen, die Kriege miterlebt haben, sind häufig in vielfältiger Weise traumatisiert. Diese Traumata hinterlassen nicht nur in ihnen selbst oft lebenslange Spuren, sondern wirken sich auch auf die Beziehungen zu ihren Kindern und deren psychisches Erleben aus.weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Berlin, den 03.08.2022. Die Arbeiterwohlfahrt spricht sich strikt gegen das von Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf vorgeschlagene Renteneintrittsalter von 70 Jahren aus und kritisiert den Vorstoß scharf. Dazu erklärt Kathrin Sonnenholzner, Vorsitzende des Präsidiums der Arbeiterwohlfahrt:weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Interessierte sind herzlich eingeladen, am Freitag, den 05.08. um 19 Uhr die Ausstellungseröffnung mitzuerleben: Vom 05. bis 30. August stellt die Künstlerin Nancy Black im Rahmen des Festivals‚ Djelem Djelem‘ im SUPERRAUM in der Brückstraße 64 aus.weiterlesen