Zum Tode von Andreas Roshol

27.09.2022

Förderverein Gedenkstätte Steinwache - Intern. Rombergparkkomitee e.V.

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

leider muss ich Euch heute eine sehr traurige Nachricht überbringen, denn unser Weggefährte und langjähriges Vorstandsmitglied Andreas Roshol ist am 25.September nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 59 Jahren verstorben.

Mit Andreas Roshol sind vielfältige Aktivitäten in der Gedenk- und Erinnerungsarbeit des Jugendringes verbunden. In diesem Zusammenhang engagierte sich Andreas auch in unserem Förderverein und initiierte, dass Vertreter*innen der "Botschafter*innen der Erinnerung" beratende Mitglieder im Vorstand wurden. Dieses herausragende, vorbildliche Projekt entwickelte sich im Anschluss an den "Zug der Erinnerung", der erstmals 2008 auch in Dortmund Halt machte. 2011 wurden die ersten "Botschafter*innen der Erinnerung vom Oberbürgermeister ernannt. Mittlerweile sind etwa 400 jungen Menschen ernannt. Die "Botschafter*innen der Erinnerung" setzen sich unter dem Motto "Zukunft braucht Erinnerung" für Menschenrechte ein und gegen Rassismus, Ausgrenzung und gegen das Vergessen. Andreas Roshol war auch Ansprechpartner für die Verlegung von "Stolpersteinen" in unserer Stadt. Mittlerweile sind in Dortmund etwa 350 Stolpersteine verlegt.

Die genannten Aktivitäten zeigen, dass sein früher Tod eine große Lücke hinterlässt, die nur schwer wieder zu füllen ist. Für die vielen jungen Menschen in den Projekten der Erinnerungskultur und der politischen Bildung war er väterlicher Freund, Ideengeber und Mutmacher. Auch wir als Förderverein werden Andreas Roshol als engagierten Unterstützer und Förderer stets in dankbarer Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Annette Vollmer und der Familie.

Eine Abschiedsfeier für Andreas findet statt am Freitag, dem 30.09.2022 um 15 Uhr in der Markus-Kirche, Gut-Heil-Str.12-14 in 44145 Dortmund. Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Hauptfriedhof statt. Die Familie bittet von Trauerkleidung Abstand zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Georg Deventer
Vorsitzender
 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 24.01.2023
Umverteilung organisieren und dem Sozialstaatsprinzip des Grundgesetzes gerecht werden!weiterlesen
Meldung vom 23.01.2023
Donnerstag, 2. Februar 2023, 18:30 - 20:00 Uhr Anmeldung unter j.wenzel@awo-dortmund.deDie Zugangsdaten erhalten Sie vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail.   weiterlesen
Meldung vom 18.01.2023
Das Eugen-Krautscheid-Haus präsentiert vom 26.01. – 24.03.2023 „Kunst aus dem Quartier“. Inge Zeller, seit 35 Jahren Künstlerin im Kreuzviertel, stellt ihre Arbeiten in den Räumlichkeiten des EKH aus. Die Ausstellung wird am 26.01. um 16 Uhr mit einer kleinen Vernissage eröffnet. Der Pianist Martin Linke sorgt für musikalischer Nähere Infos und Anmeldung unter Tel. 395720. Wo: Eugen-Krautscheid-Haus, Lange Str. 42, 44137 Dortmund Wann: Donnerstag, 26.01.2023, 16 Uhr Kostenfrei! weiterlesen
Meldung vom 17.01.2023
Der Soziale Reisedienst der AWO hat seinen neuen Katalog mit allen Seniorenreisen für 2023 herausgebracht. Er ist kostenlos und für alle erhältlich.weiterlesen
Meldung vom 16.01.2023
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Immer wieder sonntags“ in den AWO Begegnungsstätten, veranstaltet Sören Jagnow in der Begegnungsstätte Lücklemberg ein interessantes „Bogenschießen auf Dosen“. Testen Sie dabei ihre Zielfähigkeit und ruhige Hand. Von Jung bis Alt sind alle herzlich willkommen. Für Kaffee und Kuchen können Kosten anfallen. Nähere Infos und Anmeldung unter 0231/ 39 57 2- 12. AWO Veranstaltungsreihe „Immer wieder sonntags…“ diesmal: Bogenschießen auf Dosen Wer: AWO Begegnungsstätte Lücklembergweiterlesen
Meldung vom 13.01.2023
Was kann man tun, damit die Energiekosten nicht zu hoch werden? Mario Marques de Carvalho, Projektleitung vom Energiesparservice der Caritas, informiert über die Möglichkeiten, Energie in verschiedenen Lebensbereichen zu sparen und gibt hilfreiche Tipps und Anregungen für den Alltag. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos und Anmeldung unter 0231/ 39 57 20. Wer: AWO Eugen-Krautscheid-Haus Wo: Eugen-Krautscheid-Haus, Lange Str. 42, 44137 Dortmund Wann: Dienstag, 24.01.2023, 14.00 Uhr weiterlesen
Meldung vom 13.01.2023
Der AWO-Treff Hörde-Süd, Ingrid Fiebig (2. v. r.), Jürgen Fenneker (r.) und Roswitha Fenneker (l.), überreichen der Vorsitzenden der Dortmunder AWO Anja Butschkau (Mitte) die Erlöse vom Basar und Trödelmarkt 2022 für das Kinderhilfsprojekt der AWO Dortmund „Tischlein deck dich“ in Höhe von 760 Euro. Alle Beteiligten freuen sich, dass so viel Geld zusammengekommen ist. Der Ortsverein hatte viele selbstgestrickte und gehäkelte Sachen wie Schals, Mützen und Strümpfe für den guten Zweck verkauft, um die Erlöse spenden zu können.weiterlesen
Meldung vom 11.01.2023
Alle fünf Jahre werden ehrenamtliche Richter für die Tätigkeit am Dortmunder Amts- und Landgericht gesucht, die sogenannten Schöffen. Nach ihrer Wahl haben sie in Gerichtsverfahren mit demselben Stimmrecht wie die Berufsrichter, über „nicht schuldig“ oder „schuldig“ angeklagter Personen zu entscheiden. Die nächste Wahl findet im Herbst 2023 für die Amtsperiode vom 1. Januar 2024 bis zum 31. Dezember 2028 statt.weiterlesen
Meldung vom 11.01.2023
Der AWO-Ortsverein Wickede startet am Donnerstag, den 12. Januar mit einem Spielenachmittag ins neue Jahr. Am Donnerstag, den 19. Januar geht es ab 14 Uhr mit einem Bingonachmittag weiter. Am 26. Januar (Donnerstag) wird es deftig. Das Awo-Team lädt ab 13 Uhr zum deftigen Grünkohlessen ein. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung bis 19. Januar (Donnerstag) bei der Vorsitzenden Regina Kowalke gebeten. Kosten: 8,90 Euro. Karnevalistisch geht es am 2. Februar (Donnerstag) mit dem Besuch des Dortmunder Prinzenpaares Markus III.und Janina I. zu.weiterlesen