3-D-Druck inklusive

11.10.2017

Oft sind es schon die kleinen Dinge des Alltags, die Menschen mit Behinderungen vor große Herausforderungen stellen. So sind Bordsteinkanten etwa für Rollstuhlfahrer*innen unüberwindbare Hindernisse. Es lassen sich Gegenstände des Alltags schlecht greifen oder bedienen und blinde Menschen benötigen in fremder Umgebung akustische oder haptische Orientierungen. Dennoch möchte jeder Mensch, ob mit oder ohne Behinderung, ein möglichst selbständiges und unabhängiges Leben zu führen.

Vor diesem Hintergrund haben sich die Technische Universität, die Fakultät Rehabilitationswissenschaften und die Sozialforschungsstelle mit den AWO-Werkstätten zu einem gemeinsamen Projekt zusammengetan: Am 29. September fand die Eröffnung des barrierearmen MakerSpace statt, im Büro für Unterstützte Kommunikation in der Leuthardstraße 13 in Dortmund. 

Ziel der Projektbeteiligten ist vor allem eine eigenständige Aneignung und Nutzung der neuen Technologie durch Menschen, die besonders von ihr profitieren können. 3D-Drucker sind Geräte, die feste Materialien – meist Kunststoff in Form langer Schnüre – durch Hitze verflüssigen und sehr präzise schichtweise auftragen können. Erkalten diese Materialien, entstehen „ausgedruckte“ Objekte, die fast jede Form und Größe annehmen können. Für Menschen mit Beeinträchtigungen ist dies interessant, weil der 3D-Druck sehr individualisierte „Produktion“ gestattet – eine Herstellungsweise, viel besser als die industrielle Serienfertigung geeignet ist, individuelle Bedarfe zu berücksichtigen. Daher wurde der erste inklusionsorientierte MakerSpace in Dortmund bewusst in einer Einrichtung eröffnet, in der täglich Menschen mit Behinderungen verkehren.

Weitere Informationen auf der Homepage unter: http://www.selfmade.fk13.tu-dortmund.de/cms/de/SELFMADE/.
Anmeldung für Gruppenführungen unter sekretariat-kb.fk13@tu-dortmund.de.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 18.07.2021
AWO schult Multiplikator*innen! ====================== Im Rahmen der gewünschten Ortsvereins-Digitalisisierung wurden auch im Asselner Marie-Juchacz-Haus sechs Ortsvereinsmitglieder an (leihweise) zur Verfügung gestellten Tabletts geschult.weiterlesen
Meldung vom 18.07.2021
Das Atelier Werkstattarbeit stellt sich vor!weiterlesen
Meldung vom 16.07.2021
Like ice in the Sunshine… trotz strömenden Regen sorgt ein Eisbecher für gute Stimmung bei den Seniorinnen und Seniorenweiterlesen
Meldung vom 16.07.2021
Es gibt Ecken in Alt-Scharnhorst, die sind selbst dort Wohnenden unbekannt. Die Teilnehmer*innen der geführten Tour durch den Ort, die am Dienstag vor dem Taubenhaus an der Friedrich-Hölscher-Straße startete, gehören jetzt zu den Personen, die auch diese Ecken kennen.weiterlesen
Meldung vom 15.07.2021
Hi, schön, dass Du da bist und Dir Zeit für unseren Aufruf nimmst. Kennst Du uns bei der AWO schon? (https://www.youtube.com/watch?v=DHhzTrmYM8Y&t=2s) Kurz-Video weiterlesen
Meldung vom 14.07.2021
Foto von Susanne Schulte: Seniorenbeirätin Gertrud Löhken-Mehring ist zum Plaudern bereit. Termin: Donnerstag, 22. Juli, 10.30 bis 12 Uhr, am Wochenmarkt in Scharnhorst Auf die Plauderbank laden Begegnung VorOrt und der Seniorenbeirat für Donnerstag, 22. Juli, ein. Die blauen Möbel werden um 10.30 Uhr aufgeklappt und stehen für anderthalb Stunden neben dem Wochenmarkt in Scharnhorst.weiterlesen
Meldung vom 13.07.2021
Ulrich Homeyer, ehrenamtlich in der Jugendfreizeitstätte Derne tätig, und Ludwig Wegener der Bib Paderborn vermitteln der AWO Offenen Kinder und Jugendarbeit eine Spende von guten gebrauchten Computern des bib International College. Die Freude der Jugendlichen ist groß, dass sie neue Rechnerplätze bekommen. weiterlesen
Meldung vom 13.07.2021
Nachhaltigkeit – das war das Thema am Freitag, 09.07.2021 bei einem Besuch der AWO-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Anja Butschkau auf dem Schultenhof. „Nachhaltige Landwirtschaft ist zukunftsfähig und wichtig“, dies zeigte sie zwei Kolleginnen aus der Politik. Inge Blask (MdL) und Sabine Poschmann (MdB) konnten sich bei der Führung durch Hofleiterin Marthe Pflüger vom besonderen Konzept des Hofes überzeugen.weiterlesen
Meldung vom 12.07.2021
                                                                                   Zu Gesprächen auf die Plauderbänke, lädt Begegnung VorOrt ab dem 21. Juli 2021 jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr vor die Tür der AWO-Begegnungsstätte an der Tetschener Straße 2 ein.weiterlesen
Meldung vom 11.07.2021
Das Atelier Werkstattarbeit stellt sich vor!weiterlesen