Begegnungsstätte
Eichlinghofen

Info:

Stockumer Straße 434
44227 Dortmund

Küche, Internetzugang, Beamer, PCs/ Tablets, Musikanlage

Großer Saal, ca. 150m2

div. kleine Räume

Unsere Räume sind vorwiegend barrierefrei zu nutzen.

Die U-Bahn Haltestelle XYZ ist fußläufig erreichbar (5 Min.), direkt vor der Tür hält der Linienbus XYZ. Wir verfügen über XY hauseigene Parkplätze, auch im Umfeld sind viele Parkmöglichkeiten vorhanden.

Zum Routenplaner

Angebote 2024

Seniorennachmittag im AWO-Treff Haus Schwerter

jeden Montag 14 – 18 Uhr
jeden Freitag 14 – 18 Uhr

Walking-Treff

jeden 1., 2. und 4. Dienstag im Monat, 10 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz am Eichlinghofer Sportplatz, Hinter Holtein

Boule-Gruppe

Die Boule-Gruppe organisiert ihre Treffen am Stortsweg.

Saisonstart März 2024.

Wandergruppe

jeden 3. Dienstag, 10 Uhr

Treffpunkt: H-Bahn-Haltestelle, Stockumer Straße

Frühstück

jeden 2. Donnerstag im Monat, 9:30 Uhr im AWO-Treff Haus Schwerter.

Plauderabend

jeden 4. Mittwoch im Monat 19 Uhr, im AWO-Treff Haus Schwerter.

Herrenabend

jeden 1. Freitag im Monat, 19 Uhr im AWO-Treff „Haus Schwerter“.

Skatrunde

jeden 4. Freitag im Monat, 14:30 Uhr im AWO-Treff Haus Schwerter.

Radfahrgruppe

zu wechselnden Terminen

Ansprechpartner: Hermann Stenbrock, Tel. 75 29 51

Besondere Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2024

Neujahrsempfang

Mit einem Gläschen Sekt auf das neue Jahr anstoßen.

Sonntag, 7. Januar, 11 Uhr, Haus Schwerter

Jahresversammlung der AWO-Eichlinghofen

Mit Jubilarehrung und einem Imbiss für alle Eichlinghofer AWO-Mitglieder.

Freitag, 16. Februar, 19 Uhr, Saal unter der katholischen Kirche

„Der Hölle geht das Feuer aus!“

Ein Theater-Nachmittag mit Natalie Stegherr,

Gabriele Wilkop und Volker Winter.

Mittwoch, 6. März, 15 Uhr, Haus Schwerter

Spaziergang durch den Rombergpark

Eine Führung durch Dortmunds grüne Lunge.

Dienstag, 19. März (Treffpunkt 10 Uhr, H-Bahn Eichlinghofen)

Osterkaffeetrinken

Natürlich mit dem beliebten Eierknobeln.

Sonntag, 24. März, 15 Uhr, Haus Schwerter

Schnupper-Stunde „Gedächtnistraining“

Ein Angebot für alle, die ihre grauen Zellen wieder auf Vordermann bringen wollen.

Mittwoch, 10. April, 15 Uhr, Haus Schwerter

(Bei Bedarf wird der Kurs gegen Gebühr fortgesetzt.)

Sommerfest an der Jugendfreizeitstätte

Das traditionelle Eichlinghofer Sommerfest – vor allem für Kinder –

mit Beteiligung der AWO.

Samstag, 29 Juni, nachmittags, Persebecker Straße 89

Die Vorstellung des Programms 2024 und die Jubilarehrung waren die Schwerpunkte der Jahresversammlung des AWO-Ortsvereins Eichlinghofen im Saal unter der Katholischen Kirche. Gast des Ortsvereins war die AWO-Unterbezirksvorsitzende Anja Butschkau, die in ihrer Ansprache auf die besonderen sozialen Aufgaben der AWO hinwies. Die AWO sei ein wichtiger Faktor für den sozialen Zusammenhalt in Eichlinghofen.

Der Vorsitzende des Ortsvereins Dietmar Bergmann betonte in seinem Rechenschaftsbericht darauf, dass die Eichlinghofer AWO mit 184 Mitgliedern einer der größten Ortsvereine in Dortmund sei. Mit der alten Dorfkneipe „Haus Schwerter“ verfüge die AWO über einen attraktiven Treffpunkt, der viele Eichlinghofer anziehe. Besonders die regelmäßigen Kneipenabende seinen inzwischen zu einem festen Dorf-Treff geworden.

Neben den zahlreichen regelmäßigen Terminen gibt es auch 2024 wieder einige attraktive Einzelveranstaltungen in Haus Schwerter, wie den Theaternachmittag „Der Hölle geht das Feuer aus!“ mit Natalie Stegherr und Volker Winter am 6. März, 15:00 Uhr, oder das Osterkaffeetrinken mit dem beliebten Eierknobeln am 24. März ab 15:00 Uhr.

Auch der Jahresausflug der Eichlinghofer AWO steht schon fest. Am 14. September fährt der Ortsverein nach Münster und begibt sich dort bei einer Krimi-Führung auf die Spuren von Privatdetektiv Wilsberg, Gerichtmediziner Börne und Kommissar Thiel.

Außerdem planen die Eichlinghofer künftig Wechselausstellungen von Dortmunder Künstlerinnen und Fotografen im Haus Schwerter. AWO-Bezirk und AWO-Unterbezirk haben bereits ihre finanzielle Unterstützung für das Projekt zugesagt.

Bei der abschießenden Jubilarehrung überreichte Anja Butschkau, Vorsitzende der AWO Dortmund, Ehrenurkunden und Präsente an Inge Albrecht-Winterhoff, Dietmar Bergmann, Andreas Hanitz, Eleonore Lochen, Rosemarie Oeste, Gisela Schönfeld, Irmtraud Spilker und Jutta Stange. Der 97-jährige Willi Speicher wurde für 25 Jahre AWO-Mitgliedschaft ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung gab es für das Ehepaar Ilona und Gerd Witthaus, die über 50 Jahre in der AWO-Eichlinghofen sind und in ihrer aktiven Zeit zahlreiche Funktionen innehatten.

Weitere Auskünfte über Angebote und Programm der Eichlinghofer AWO können per E-Mail angefragt werden: awo-eichlinghofen@t-online.de

Auf dem Foto/von links: Willi Speicher Anja Butschkau, der stellvertretende OV-Vorsitzende Hans-Hermann Janssen (hinten), Gerd Witthaus, Dietmar Bergmann, Inge Albrecht-Winterhoff, Eleonore Lochen, Andreas Hanitz, Jutta Stange, Ilona Witthaus und Irmtraut Spilker. Foto: Sabine Brauer

Karriere bei der AWO Dortmund